Brauweiler

 

Ortsbürgermeister: Karl-Jürgen Barth
Hauptstraße 18, 55606 Brauweiler


Die Geschichte

Zahlreiche vorgeschichtliche Bodenfunde aus verschiedenen Zeitepochen bezeugen, dass die Gemarkung des Ortes schon sehr früh besiedelt wurde. Die ältesten Funde stammen schon aus der jüngeren Steinzeit (3500-1800 v. Chr.).

Der Ortsname erscheint 1380 als "Pruwilre" und geht zurück auf die Grundform "Brunen-wilre", die als Hofgut des Bruno gedeutet werden kann.

Das Dorf gehörte ursprünglich zur Großgemarkung Simmern unter Dhaun, eine Banngrundherrschaft des Reichsklosters St. Maximin vor Trier, in welcher die Wildgrafen von Dhaun das Vogteirecht ausübten.

Im Spätmittelalter unterstand Brauweiler der sponheimischen Herrschaft Koppenstein. Die Grenzlage des Dorfes innerhalb des Amtes Koppenstein führte mit den auf Dhaun ansässigen Wild- und Rheingrafen häufig zu Streitigkeiten, weil grund- und gerichtsherrschaftliche Rechte nicht genau geklärt waren. Von rheingräflicher Seite aus wurde beispielsweise argumentiert, dass die Brauweiler Gemeinde außerhalb ihrer Bannzäune weder eine eigene Gemarkung noch irgendwelche Rechte hätte, sondern mit den Einwohnern von Simmern u. D.h. Wasser und Weide gemeinsam nutzen würde. Der Dhauner Wild- und Rheingraf beanspruchte auch das Privileg der Fischerei, der Jagd und des Holzeinschlags in der dortigen Gemarkung. Vom pfälzischen Schiedsgericht wurde dies bestritten und entschieden, diese Rechte hätten den Grafen von Sponheim zugestanden. Brauweiler blieb bis zum Ende der Feudalherrschaft Bestandteil des Amtes Koppenstein, das dem badischen Oberamt Kirchberg unterstellt war.
Kirchlich war Brauweiler stets der Pfarrei Simmern u. Dhaun zugeteilt.

Nach der französischen Okkupation des linksrheinischen Gebietes und der 1798 begonnenen Gebiets- und Verwaltungsreform wurde Brauweiler der Mairie Monzingen zugeordnet. Monzingen blieb in der Folgezeit Amtssitz der Ortsgemeinde Brauweiler, die nach Auflösung des Amtes Monzingen seit 1970 Bestandteil der Verbandsgemeinde Kirner Land ist.

 
Öffnungszeiten

Verwaltung

Montag  und Dienstag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr und
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Donnerstag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr und
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Bürgerbüro

Nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache

Um Ansammlungen im Wartebereich der Verwaltung zu  vermeiden, sind die persönlichen Vorsprachen nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache möglich. 

Bei allgemeinen Fragen und Anliegen sind wir telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. Prüfen Sie daher, zu Ihrem eigenen Schutz, ob eine persönliche Vorsprache notwendig ist oder ob die Angelegenheit auch auf anderem Wege erledigt werden kann.

Montag
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
07:30 Uhr - 12:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Donnerstag
07:30 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag
07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Kontaktdaten

Verbandsgemeindeverwaltung
Kirner Land

Bahnhofstraße 31
55606 Kirn

Telefonzentrale: 06752/135-0
Telefax:              06752/135-255
E-Mail: verwaltung@kirner-land.de
Internet: www.kirner-land.de

Bankverbindung

Sparkasse Rhein-Nahe
BIC: MALADE51KRE
IBAN:
DE94 5605 0180 0002 0014 77

Kontaktdaten Bürgerbüro

Michael Fett          06752 135-321

Karin Heiser           06752 135-
322

Luca Schallmo        06752 135-323

Viktoria Gugenberg 06752 135-324


E-Mail:
buergerbuero@kirner-land.de

RLP-Direkt

rlpdirekt