Meckenbach

 

Ortsbürgermeister: Michael Schlarb
Hauptstraße 60, 55606 Meckenbach
Homepage: www.meckenbacher.de


Die Geschichte

Abseits vom Durchgangsverkehr liegt nahe der Stadt Kirn die rund 400 Einwohner zählende Ortsgemeinde Meckenbach. Über die Vor- und Frühgeschichte des Dorfes wissen wir wenig. Allerdings scheint das Vorkommen und die Gewinnung von Kupfererzen bereits auf eine Besiedlung der Gemarkung in keltischer Zeit hinzudeuten.

In Meckenbach ließ der Mainzer Erzbischof und Erzkanzler des Reiches um 1000 eine Kirche errichten, die dem Kloster Disibodenberg unterstellt war. Der Gründungsbau ist im wesentlichen noch erhalten. Es handelt sich um ein schlichtes, im romanischen Stil erbautes Bruchsteingebäude mit Ostturm. Eine Erweiterung des Kirchenschiffes wurde um 1750 vorgenommen. Das Gotteshaus ist mit einer Orgel der Gebrüder Stumm aus Rhaunen-Sulzbach aus dem Jahr 1836 ausgestattet, die 1981 restauriert wurde.

Das Dorf gehörte im Mittelalter stets zum wildgräflichen Amt Kyrburg und wurde um 1550 reformiert. Auch die Bauern aus Meckenbach hatten an die Herren von Steinkallenfels den sog. "Zollhafer" zu zahlen, wenn sie mit ihren Produkten den Kirner Markt beschichten. Bis zum Ende der Feudalherrschaft war Meckenbach Schultheißerei, Ort im Oberamt Kyrburg, wo ein herrschaftlicher Beamter als Schultheiß die Verwaltung der Ortsgemeinde im Namen der Wild- und Rheingrafen von Kyrburg versah.

Nach der Invasion französischer Revolutionstruppen und der französischen Gebiets- u. Verwaltungsreform kam Meckenbach um 1800 zur neu gebildeten Mairie Merxheim in Kanton Meisenheim, wozu die Gemeinden Bärweiler, Überhochstetten (Hochstädten), Meckenbach und Merxheim zählten.

Dieser Gemeindeverband blieb auch nach dem Ende der französischen Herrschaft bestehen und bildete ab 1816 die Bürgermeisterei Merxheim im hessen-homburgischen Oberamt Meisenheim. Nach dem Übergang des Oberamtes Meisenheim an Preußen im September 1866 wurden Ende 1869 die bisherigen Bürgermeistereien Merxheim, Meddersheim und Staudernheim aufgelöst und zu einer neuen Landesbürgermeisterei Meddersheim zusammengeschlossen. Dort verblieb die Ortsgemeinde Meckenbach bis zum Jahr 1940, als sie zusammen mit Hochstädten dem Amt Kirn-Land zugeordnet wurde.

 
 
Öffnungszeiten

Verwaltung

Montag  und Dienstag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr und
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Donnerstag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr und
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Bürgerbüro

Montag und Dienstag
07:30 Uhr - 17:00 Uhr

Mittwoch
07:30 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Donnerstag
07:30 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag
07:30 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Kirn-Land


Bahnhofstraße 31
55606 Kirn

Telefon: 06752/138-0
Telefax: 06752/138-62
E-Mail: verwaltung@kirn-land.de
Internet: www.kirn-land.de
RLP-Direkt
rlpdirekt