Das Gemeindewappen

 


Wappenbeschreibung

Über blau-golden geschachtem Schildfuß in schwarz eine silberne Wasserfontäne über einem silbernen Sockel.

Wappenbegründung

Das geschachte Feld nimmt Bezug zur ehemaligen Zugehörigkeit zur vorderen Grafschaft Sponheim. Wasserfontäne und Sockel symbolisieren den reichhaltigen Wasserbestand der Gemeinde. Die Gemeinde Heimweiler beliefert aus ihrem Quellengebiet mehrere Gemeinden in der Nachbarschaft mit Wasser.

Entstehung

Die Gemeinden Krebsweiler und Heimberg führten bis zu ihrer Auflösung am 07.06.1969 eigene Wappen.
Der Gemeinderat der neu gebildeten Gemeinde Heimweiler beschloss am 15.08.1969, das bisherige Wappen der Gemeinde Krebsweiler weiterzuführen. Der von dem Grafiker Brust, Kirnsulzbach, vorgelegte Entwurf wurde am 11.04.1966 vom Gemeinderat angenommen und vom Ministerium des Innern in Mainz am 01.07.1966 genehmigt. Die Genehmigung zur Weiterführung des Wappens erteilte das Ministerium der Gemeinde Heimweiler am 03.10.1969.

 
 
Öffnungszeiten

Verwaltung

Montag  und Dienstag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr und
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Donnerstag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr und
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Bürgerbüro

Montag und Dienstag
07:30 Uhr - 17:00 Uhr

Mittwoch
07:30 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Donnerstag
07:30 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag
07:30 Uhr - 12:30 Uhr
nachmittags geschlossen

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung
Kirn-Land


Bahnhofstraße 31
55606 Kirn

Telefon: 06752/138-0
Telefax: 06752/138-62
E-Mail: verwaltung@kirn-land.de
Internet: www.kirn-land.de
RLP-Direkt
rlpdirekt